Kategorien

Stefanie
Holler

Auf den ersten Blick könnte man fast glauben, dass es sich bei den schwarz-weiß gehaltenen Bildern von Stefanie Holler um Fotos handelt, wären da nicht die direkt an die Wand genagelten Leinwände deutlich sichtbar. Virtuos aber nur beinahe fotorealistisch präsentieren sich die Zeichnungen der jungen Künstlerin. So ist auch gerade die Tatsache, dass man ihren Arbeiten gerade noch ihren Zeichnungscharakter ansieht, ihre absolute Stärke. Malerei, die wirklich nicht oder nur ganz aus der Nähe betrachtet von einer fotografischen Abbildung zu unterscheiden ist, läuft schnell gefahr zur technischen Übung zu verkommen. Hier aber verbleibt – bei allem Naturalismus – jener spezielle Charakter, den nur gezeichnete oder gemalte Bilder haben. Dass immer auch ein Hauch von kühler Leere in diesem an Edward Hopper erinnernden Bildern mitschwingt, verstärkt nur den Eindruck, den diese hinterlassen.

Stefanie Holler